US Embassy Berlin: DEUTSCHE DELEGATION BEREITET SICH AUF INVESTITIONSGIPFEL SELECTUSA 2017 VOR

You are here

DEUTSCHE DELEGATION BEREITET SICH AUF INVESTITIONSGIPFEL SELECTUSA 2017 VOR
 
Deutsche Unternehmen nehmen an wichtigem Investitionsgipfel mit globalen Marktführern und US-Regierungsvertretern teil
 
Berlin – Der amtierende Gesandte der Botschaft der Vereinigten Staaten in Deutschland, Jeff Hovenier, teilte heute mit, dass 28 deutsche Unternehmen verschiedener Industriezweige vom 18. bis 20. Juni in Washington beim SelectUSA-Investitionsgipfel vertreten sein werden. Der Gipfel ist die hochrangigste Veranstaltung zur Vernetzung internationaler Unternehmen und amerikanischer Wirtschaftsförderungsorganisationen, um Wirtschaftsinvestitionen in den Vereinigten Staaten zu fördern.
 
US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross sagte dazu: „Wir treten gerade in eine neue Phase der Konjunkturbelebung in den Vereinigten Staaten ein. Es sind spannende Zeiten für international agierende Unternehmen, die den amerikanischen Markt kennenlernen möchten und Partner suchen, die ihnen helfen, dort Fuß zu fassen, ihre Aktivitäten zu erweitern und zu wachsen. Kein Ort wäre besser geeignet, um solche Kontakte zu knüpfen, als dieser Gipfel."
 
Der Gipfel ist schon lange ein erstklassiges Forum für deutsche Firmen, die mehr über Investitions- und Wachstumschancen in den Vereinigten Staaten erfahren und Kontakte zu führenden Vertretern von Unternehmen und Wirtschaftsförderung knüpfen wollen. Weiter sagte Jeff Hovenier: „Wir freuen uns außerordentlich, 28 deutsche Unternehmensvertreter beim Gipfel und in den Vereinigten Staaten begrüßen zu können. Als wichtigste Veranstaltung für ausländische Direktinvestitionen bündelt der Gipfel Geschäftschancen und Ressourcen aus den gesamten Vereinigten Staaten an einem Ort und ermöglicht es den Teilnehmern, die Arbeit mehrerer Wochen innerhalb von kaum drei Tagen zu erledigen.“
 
Die Vereinigten Staaten von Amerika verfügen mit insgesamt 3,1 Billionen US-Dollar zu Jahresende 2015 derzeit über die höchsten ausländischen Direktinvestitionen (FDI) im internationalen Staatenvergleich. Deutschland ist mit einer Gesamtsumme von 319 Milliarden US-Dollar im Jahr 2015 die viertgrößte Quelle von FDI in den Vereinigten Staaten. Im selben Zeitraum exportierten deutsche Unternehmen von ihren Produktionsstätten in den USA Waren im Wert von knapp 45 Milliarden US-Dollar.
 
Der SelectUSA-Investitionsgipfel ist die hochrangigste Veranstaltung zur Vernetzung internationaler Unternehmen und US-Wirtschaftsförderungsorganisationen. Bisher haben sich Vertreter von 51 US-Bundesstaaten und -Territorien sowie aus mehr als 65 internationalen Märkten für den Investitionsgipfel 2017 angemeldet.
 
Die letzten drei Zusammenkünfte zogen Tausende internationale Investoren an. Allein 2016 wurden über 2.600 Besucher verzeichnet - Investoren aus mehr als 70 Märkten, Wirtschaftsförderungsorganisationen aus 52 US-Bundesstaaten und -Territorien sowie 22 Botschafter. Teilnehmer vergangener Gipfel konnten im Zeitraum von 2014 bis 2016 eine Gesamtinvestitionssumme von 20 Milliarden US-Dollar für neue Projekte in den Vereinigten Staaten sichern.
 
Weitere Informationen über den Investitionsgipfel sowie das detaillierte Programm finden Sie hier: http://www.selectusasummit.us/

Über SelectUSA
SelectUSA ist ein US-amerikanisches Regierungsprogramm innerhalb des US-Handelsministeriums. Ziel des Programms ist es, Investitionen in den Vereinigten Staaten zu fördern und zu vereinfachen, die Kooperation mit Regierungsbehörden abzustimmen sowie als einheitlicher Ansprechpartner für Investoren zu dienen. SelectUSA unterstützt US-Wirtschaftsförderungsorganisationen im internationalen Wettbewerb um Investitionen durch die Bereitstellung von Informationen, schafft eine Plattform für internationales Marketing und eine hochrangige Interessenvertretung. SelectUSA hilft Investoren bei Recherchen, damit sie fundierte Entscheidungen treffen und die richtigen Kontakte und Ansprechpartner vor Ort identifizieren können und vermittelt in der Zusammenarbeit mit der US-Regierung. Weitere Informationen finden Sie auf www.selectusa.gov