"Das Gespenst des Kapitals" - Prof. Dr. Joseph Vogl, Humboldt Universität Berlin

You are here

Leben und Werk

Joseph Vogl (* 5. Oktober 1957 in Eggenfelden, Niederbayern) ist ein deutscher Literatur-, Kultur- und Medienwissenschafter und Philosoph. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literatur: Literatur- und Kulturwissenschaft/Medien an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Nach seinem Abitur im Jahr 1977 studierte er Germanistik, Philosophie und Geschichte in München und Paris. 1984 erwarb er den akademischen Grad des Magister Artium an der Ludwig-Maximilians-Universität München, wo er 1990 im Fach Neuere deutsche Literatur promoviert wurde. Von 1992 bis 1994 erhielt er ein Postdoktorandenstipendium der DFG und von 1995 bis 1997 ein Habilitationsstipendium. Im Jahr 1999 wurde Vogl Professor für Geschichte und Theorie künstlicher Welten an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar.

2001 habilitierte er sich im Fach Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit dem 1. April 2006 hat er die Professur für Neuere deutsche Literatur: Literatur- und Kulturwissenschaft/Medien an der Humboldt-Universität Berlin inne.

2005/2006 war er Visiting Professor an der Princeton University, 2007 Visiting Professor an der University of California, Berkeley, und seit 2007 ist er Permanent Visiting Professor am Department of German der Princeton University.

Ein Forschungsschwerpunkt von Joseph Vogl liegt auf den „Poetologien des Wissens“ – der Verschränkung von Wissen und Literatur. Weitere Schwerpunkte sind die Geschichte und Theorie des Wissens, die Geschichte von Gefahr und Gefährlichkeit in der Neuzeit sowie der Diskurs- und Medientheorie und die Literaturgeschichte des 18. bis 20. Jahrhunderts.

Hörproben:
 
Zum Thema: "Die Utopie des Marktes. Der Markt als Hoffnungsfigur" https://www.youtube.com/watch?v=tkMiZI8uba4

Zum Thema: "Was ist Geld?"  https://www.youtube.com/watch?v=dUHXkrICRFE wurde zur Finanzkrise im Jahre 2011 für die Web-Serie auf fluter.de/TV der Autor des Buches "Das Gespenst des Kapitals" Prof. Dr. Joseph Vogl befragt. Eine Kernthese der Kapitalismus-Studie: Bei der aktuellen Krise handelt es sich nicht um eine Ausnahmeerscheinung, sondern um ein Phänomen, das unmittelbar in dem modernen Wirtschafts- und Finanzsystem angelegt ist...

Autorin/Regie: Sina Seiler
Interview: Philipp Kristian G. Diekhöner
Kamera: Klaus Purkart
Redaktion fluter.de/TV: Tobias Asmuth

www.fluter.de - das Magazin der bpb-Bundeszentrale für politische Bildung.
www.bpb.de
Beitrag auch unter: http://www.fluter.de/de/112/tv/

8 September 2015, 19:30   through   22:00
Jägerstr. 56
AMICI AM GENDARMENMARKT IN BERLIN
10117 Berlin
Germany

Show large map

Help spread the word

Please help us and let your friends, colleagues and followers know about our page: "Das Gespenst des Kapitals" - Prof. Dr. Joseph Vogl, Humboldt Universität Berlin


You can also share the below link in an email or on your website.
http://www.agbc-berlin.de/civicrm/event/info?id=86&reset=1