Gender Studies Tagung 2014

You are here

2. Gender Studies Tagung des DIW Berlin in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung
am 25.September 2014 in Berlin
 

Wie wollen wir künftig arbeiten und wirtschaften? Mit dieser Frage beschäftigt sich die 2. Gender Studies Tagung des DIW Berlin in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung am 25. September 2014 in Berlin.

Lange wurden Frauen und Männern unterschiedliche Aufgaben und Verantwortungsbereiche zugewiesen, die unterschiedliche Rollen- und lebensbiografische Muster hervorbrachten. Diese Muster wirken immer noch nach. Sie führen dazu, dass viele Individuen und die Volkswirtschaft als Ganzes unter ihren Möglichkeiten bleiben und Prosperitätspotenziale verschenkt werden.
Die Tagung stellt sich der Frage nach den Auswirkungen der bestehenden Strukturen auf die geschlechtsspezifische Verteilung von Arbeitsmarktchancen, Arbeitszeiten, Vermögen, Einkommen und Rente. Welchen Preis zahlen Gesellschaft und Ökonomie für das Festhalten an tradierten Strukturen und Geschlechterstereotypen? Wie soll mit dem Problem der langfristig nichtgelösten Sorgearbeit umgegangen werden? Wie können Wege aussehen, die Frauen und Männern den gleichen Zugang zu den unterschiedlichen Lebensbereichen ermöglichen? Welche kulturellen Herausforderungen sind von Frauen und Männern auf diesem Weg zu bewältigen?
Die Tagung trägt Ergebnisse und Analysen aus der Wissenschaft zusammen und diskutiert diese mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Ziel ist es, Impulse für die Debatte um Wege in einer geschlechtergerechte, zukunftsfähige und prosperierende Wirtschaft und Gesellschaft zu geben.

Programm

 

Gender-Ungleichheiten und ihre Folgen - Wie arbeiten und wirtschaften wir weiter?

Tagesmoderation: Dr. Claudia Neusüß, compassorange

9.00-9:30 Registrierung/Empfang

9:30-10.00 Begrüßung

Kurt Beck, Ministerpräsident a.D., Vorsitzender, Friedrich-Ebert-Stiftung

Prof. Dr. Marcel Fratzscher , Präsident, DIW Berlin

PD Dr. Elke Holst, Forschungsdirektorin Gender Studies, DIW Berlin und Universität Flensburg

 10.00-10.30 Keynote 1:

Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Zwei Seiten einer Medaille: Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt - nur mit partnerschaftlicher Familienarbeit

10.30-12.15 Session 1 - Gender-Ungleichheiten: Was vom (Erwerbs-)Leben übrig bleibt

 Dr. Markus Grabka, DIW Berlin

Der Gender Wealth Gap - Umfang und Ursachen

 Dr. Christina Boll, HWWI

Der Gender Pay Gap - Höhe, Ursachen und Voraussetzungen für seine Überwindung

Dr. Anika Rasner, DIW Berlin

Der Gender Pension Gap - Ursachen und politische Lösungsansätze,

Ramona Pisal, Präsidentin, Deutscher Juristinnenbund

Der Gender Management Gap - Mythen, Fakten, Fortschritt

12.15-13:30 Lunch

13:30-14:15 Keynote 2:

 Prof. Phyllis Moen, University of Minnesota, USA

No More One Way: Redesigning Work to Promote Gender Equality and Life Quality,

14.15-16.15 Session 2 - Stagnation und Wandel gesellschaftlicher Strukturen

 Dr. Katharina Wrohlich, DIW Berlin

Reduzierte Vollzeitarbeit - Familienarbeitszeit- sinnvolle Erwerbsgestaltung für Frauen und Männer?

Prof. Dr. Ursula Kessels, FU Berlin

Der „Preis" von Vorurteilen und Stereotypen 

 Prof. Dr. Michael Meuser, TU Dortmund

Herausforderungen - Männliche Lebenslagen im Wandel der Geschlechter- und Erwerbsverhältnisse,

16.15-16.45 Kaffeepause

16.45-17.05 Impulsvortrag:

Prof. Dr. Eva Senghaas-Knobloch, Universität Bremen

Perspektiven für eine nachhaltige Organisation gesellschaftlicher Arbeit - Soziale Marktwirtschaft und fürsorgliche Praxis

17.05 - 17.15 Kommentar aus politischer Perspektive

Sts. Jörg Asmussen, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

17.15-18.30 Podiumsdiskussion

Sts. Jörg Asmussen, BMAS

Sven Giegold, Mitglied der Grünen-Fraktion im Europaparlament

PD Dr. Elke Holst, DIW Berlin und Universität Flensburg

Prof. Dr. Michael Meuser, TU Dortmund

Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, Vorstandsvorsitzende, Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

18.30-21.00 Get-together

Ort: FES Berlin, Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin-Tiergarten

http://www.diw.de/de/diw_01.c.467066.de/gender_studies_tagung.html 

 

25 September 2014, 09:30   through   21:00

Help spread the word

Please help us and let your friends, colleagues and followers know about our page: Gender Studies Tagung 2014


You can also share the below link in an email or on your website.
http://www.agbc-berlin.de/civicrm/event/info?id=60&reset=1